Dornwarzen

Dornwarzen sind Geschwulste an der Epidermis, die sich an den Fußsohlen so wie auch an Händen Genital- oder Analbereich befinden können und in der Regel sehr flach sind. Meistens sind sie von einer dicken Hornschwiele bedeckt.

Wie der Name vielleicht schon verrät wachsen diese Warzen dornartig in die Tiefe, sodass sie kaum gewölbt sind. Dornwarzen erst nach dem Entfernen der Schwiele sichtbar. Dornwarzen werden auch noch als Plantarwarzen und Fußsohlenwarzen bezeichnet.

Auf Dornwarzen.org bekommen Sie Informationen zu:


Mögliche Ursachen für Warzen

Dornwarzen gehören den Viruswarzen an und kommen immer durch eine Infektion mit humanen Papillomviren. Diese Viren sind leider sehr weit verbreitet, sodass bereits ein Schwimmbadbesuch ausreichen könnte, um sich zu infizieren.

Die Ansteckung erfolgt quasi immer durch das Laufen ohne Schuhe. Vorbeugend sollte man Badeschuhe tragen.

Wie macht sich eine Dornwarze bemerkbar?

Hier sehen Sie eine Warze.Dornwarzen werden oft erst bemerkt, wenn sie sich im Endstadium sind und dann Schmerzen bereiten. Gerade, wenn die Warze sich an der Ferse gebildet hat, dann kann der Schmerz beim Laufen sehr schlimm sein.

Um eine Warze jedoch vorzeitig zu bemerken, sollte man seine Füße regelmäßig begutachten, vor allem im Sohlenbereich / Fußsohle. Häufig befinden sich Dornwarzen unter einer Hornschwiele, sodass die Warze selbst nicht zu sehen ist. Sie besteht aus einer weißen, körnigen Masse, die von einem Ring umfasst wird. Zwischen der Warze und dem Ring wird die Furche deutlich sichtbar.

Weitere Kennzeichen für eine Dornwarze sind schwarze und braune Punkte bzw. Streifen, die durch Blutungen entstehen. Schwielen sind im Gegensatz zu Dornwarzen einfarbig. Die umliegende Haut ist bei einer Warze klar von der Warze abgegrenzt. Die Oberfläche ist also unregelmäßig. Schwielen sind weniger abgegrenzt und haben eine weiche Oberfläche. An diesen Merkmalen wird man eine Warze niemals mit einer einfachen Schwiele verwechseln.


Video




Warzen Info


Beim Entfernen von Warzen kann es zu leichten Schmerzen kommen. Deswegen sollten Sie Professionelle Mittel verwenden und keine Hausmittel und Tipps aus dem Internet. Den Ihre Gesundheit sollte Ihnen vorgehen suchen Sie bitte einen Arzt auf. Der Hautarzt kümmert sich um Warzen. Ihr Arzt wird Ihnen ein Mittel geben was Sie täglich auf die Warzen tun müssen. Einen Kontakt zu Kleidung oder Gesunder Haut sollte vermieden werden. Dazu eigenen sich ein Pflaster. Kleben Sie einfach das Pflaster über die Vereisung und über die noch vorhandenen Warzen.
Auftreten tun Warzen sehr oft an den Füßen auf und dort besonders an der Fußsohle oben sehen Sie ein Bild. Zunächst sind diese nicht gut zu erkennen und noch sehr kleine Warzen da sie sehr Tief sind wie bei vielen Krankheiten. Wenn Sie in eine Apotheke gehen kann Ihnen der Apotheker das beste Rezept sagen was Ihnen gegen Warzen Helfen kann. Dieses muss meistens 2-3 Wochen angewendet werden und braucht seine Zeit aber Hilft sehr oft. Die Anwendung sollte regelmässig durchgeführt werden damit die behandelt Stellen verschwinden. Gut eignet sich Salicylsäure.